Ok, also ich bezeichne diesen Bereich meiner Blogseite mal als Seelenmüll..hier schreibe ich Gedanken/Gedichte/Verse rein die in meinem großen Köpfchen entstanden sind..wegen Dingen die mich beschäftigt haben oder immernoch beschäftigen und in meinem Blog aber keinen wirklichen Platz finden...

Oben sind die älteren Gedichte, unten stehe dann immer die neueren^^ ich mache eine kleine Anmerkung in meinen Block wenn ich sich hier wieder etwas erweitert.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

ICH HASSE BIER

Ich hasse Bier,

es weckt nur deine gier

und irgendwann,

dann

ist die Flasche leer

doch schnell willst du mehr..

wird sie zur Flucht?

die Sucht?

und noch eine Runde..

du führst die Flasche zum munde..

dein Standartspruch:

“Ich hab noch nich genuch“

freust dich wie ein Kind

wenn Bier kommt ganz geschwind,

Und?

Gefällt sie dir?

Die scheiß Gier?

wann kommt endlich das Ende..

wann reicht dir die tägliche Blende..?

(geschrieben  im November 2007)

----------------------------------------------

Schwarz und doch Weiß

zerbrochen und doch zusammen

kaputt und doch ganz leer und doch voll

dunkel und doch hell

warm und doch kalt

tot und doch lebendig so fühl ich mich

etwas in mir leidet

gleichzeitig atmet etwas in mir auf

und geht gen Himmel hinauf

(17.01.08)

----------------------

Vergessen

was ist wenn ich nicht vergessen kann

was ist wenn ich nur mal über die Straße geh

oder mir etwas anseh

und ich komplett wieder in meiner Erinnerung steh

Ich will das nicht

aber es ist auf einmal wieder ganz klar

in meinem Kopf

und es gibt keinen Ausschaltknopf

dann sind die Tränen da

Alles verkrampft sich in mir

denn du bist nicht hier

Ich bin allein

es regnet

und ich kann nicht vergessen

(19.01.08) 

------------------------

nichts sehend

umhergehend

nach nichts strebend

schwelgend

drehend

in der Erinnerung

------------------------

Meine Damen und Herren

Schauen sie her!

weder ein Funken leben

noch ein kleines Herzbeben

Sehen sie’s?!

DA AUF DEM BODEN!!

Sie ist zerbrochen!

liegt in einer Lache

in dieser wunderschönen Farbe

Rot

Und?

Ist sie tot?

Mein kleines Püppchen

NEIN!

Das darf nicht sein!

Schläge prasseln ein

Doch schaut sie immer noch so leer drein

Was ist das?

Wo ist dein Leben hin?

Was hat dich umgebracht?

Was hat dich so kaputt gemacht?

jetzt liegst sie da so rum

ganz schief und krumm

Du warst doch so dumm

jetzt ist dein Spielzeug hin

na

Weinst du dir die Augen aus?

Nein!

Sie war es die weinte

bevor sie sich mit dem Tod vereinte 

--------------------------------

Erst jetzt

merk ich was mich zerfetzt

als Du gingst

vor 4 Jahren

nahmst du mir den Glauben

das Menschen bleiben

und das die Menschen es ehrlich meinen

ich denke du wusstest nicht

als du gingst

das mein Vertrauen damit erlischt

und dass du das fröhliche von mir mitnimmst

ich frage mich warum du gingst

du warst mir das wichtigste

und ich brauchte dich doch damals so sehr

aber du mich anscheinend nicht mehr

und wieder war ich allein

jedoch

vor kurzem

wollte ich einmal wieder Glauben

ein einziges mal wieder richtig jemanden Vertrauen

doch was passierte

ich verlierte

alles

doch schlimmer noch

ich gab diesmal mein Herz

und alles was ich jetzt habe ist Schmerz

und alles wurde diesmal mitgenommen

jedes gute Gefühl

jeder Funken

ist versunken

---- 

da                                                   
ich hörte dich reden
auf einer belanglosen Party
Studentin biste
und willst in einer Traumwelt sein
ohne Verantwortung und Verpflichtung am Bein
sorry
aber knall dich doch gleich ab
denn mein kleines Baby
so geht’s hier nicht ab
du hast immer Verantwortung
denn wie steht’s mit Misshandlung
lieber wegschaun?
und ab in den Traum?
einfach wegsehn?
könntest du das denn?
das will ich wissen
dann kannst du in deine rosa Kissen
und ich werde dich nicht vermissen
dort
kannste deine Pilze fressen
und mal deine Visage und den Alltag vergessen
deinen letzten Gehirnsaft rauspressen
dein scheiß Gelaber
ging mir nicht mehr aus dem Kopf
deshalb musste ich mal drüber schreiben

denn leider wirst auch du mir immer in Erinnerung bleiben

 ----------------


Sucht
kommt nicht wie eine Wucht

sie schleicht sich ein

 

und du kommst langsam rein

du probierst es vielleicht 1 mal

dann 2 mal

dann 3 mal

es tut dir gut

und gibt dir Mut

dieser Held

räumt dein Feld

die so voller Probleme

die so voller hass

die so voller sorgen..

und bringt dir somit einen neuen morgen

aber darin verborgen

immer noch deine sorgen

denn sie gehen nie

und kommen somit wieder ganz hoch in deine Hierarchie

nach dem ausnüchtern

deiner Helfer

und du erträgst dies nicht also statt verzicht

immer weiter

 

immer mehr

rein

ins verderben

bald gibt es keine anderen Gedanken mehr

außer wo krieg ich meinen nächsten Stoff her

und du belügst und betrügst

andere Leute

die dich lieben

die die dir noch als letztes geblieben

wegen deiner geliebten Beute

du kannst einfach nicht mehr anders es ist nur noch eins in deinem Hirn

und bald ist dein Körper völlig leer

und du willst vielleicht auch gar nicht mehr dann gibt es 2 Möglichkeiten

du kannst deinem "Helden" entweichen

und bist stark ohnes gleichen oder du gesellst dich zu den anderen Drogenleichen

die alle unter die Erde gleiten

(alle drei geschrieben am 25.01.08)

-------------------------------------------------

Und wieder bin ich am heuln                          
Kann mir meinem Hirn nichts anderes einbläun
Ich fühle nur
Schmerz
In meinem herz
In meiner Seele
Beschissene leere
Hass
Auf meinem Körper
Und er wird immer stärker
Sag
Wann wird es zu ende gehen?
wann werdet ihr an meinem scheiß grab stehn
Und endlich sehn
Wie wichtig es mir war
Die schwärze steht mir bis zur kehle
Ich wollte doch nur nähe
Einmal wieder Ehrlichkeit
kein lügen
und betrügen
doch grade dies bekam ich wieder
und machte auf neuem alles nieder
aber nun
misstrauen
bekommt ihr nur noch in eure klauen
und es wird bleiben
für die Ewigkeit

und nicht so einfach verschwinden wie ihr gegangen seit

-------------------------------

los!

nur noch eine Umarmung

und ich bin deine süße Verführung

komm..

komm..

ich will es

küss mich

durchflut mich

mit deinem licht

ich will keinen verzicht

fass mich

nimm mich

bis es alles durchbricht

lass uns den spaß

ich bin soweit

und wir zu zweit

haben gerade eine menge zeit

und ich bin gerade so verliebt

aber nur in den Moment

diesmal verlier ich nicht

denn ich habe kein herz mehr das zerbricht

also

los

ich will spieln

diesmal kann man nichts mehr verliern

(beide geschrieben am 26.01.08)

------------------------------------

 

 

Heute Nacht

Schlich ich mich

In deinen kleinen Kopf

Du träumest gerade so fein

So durfte es aber nicht sein

Ich bin gekommen um dies zu störn

Und nicht um dein Traumgezirpe zu hörn

Ich bring dich zum weinen

Ich bring dich zum schreien

Und zum zittern

Ohne erbittern

Denn was ist es

Dein größter Alptraum

Ich

(27.01.08)

----------------------------------------

mehr kommt noch.....

 

Gratis bloggen bei
myblog.de

[.to.my.blog.] [Archiv] [Abonnieren] [Kontakt] [Über...] [.Seelenmüll.] [Gästebuch] [x]
[graphologies.de] [.YOUTUBE.]